Aktuelles
Das Sportprogramm
Der Verein
Die Jugend
Galerie
Intranet
Kontakt
Links
Presse
Badminton
Basketball
Leichtathletik
Turnen
Volleyball
Sportabzeichen
Webshop
Zertifikate

April 2016: "Howi-Classics" wieder ein echter Renner

Einen neuen Teilnehmerrekord gab es bei den Howi-Classics, die am 09. und 10.04.2016 in der Hilgenbaumhalle in Holzwickede ausgetragen wurden.
Die hohe Anzahl an Teilnehmern konnte durch ein längeres und einfacheres Anmeldeverfahren erzielt werden. 176 Teilnehmer aus dem nahezu gesamt NRW waren dieses Mal am Start. Gespielt wurde in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed. So gut wie alle Begegnungen wurden erst in der Verlängerung entschieden. Die Badmintonabteilung der TGH freute sich über den großen finanziellen Erfolg und noch mehr über die positive Resonanz der Teilnehmer. Wegen des Aufstiegs der heimischen Seniorenmannschaft und somit stärkeren Gegner schafften es dieses Jahr nur drei TGH-Spieler aufs Siegertreppchen. Gold erreichten Sebastian Bölhauve und Tim Waltenberger im Herrendoppel und Anna-Katharina Backs Silber im Dameneinzel.

Der Ausrichter möchte auch im nächsten Jahr wieder ein tolles Turnier auf die Beine stellen und viele Badmintonfreunde glücklich machen.

 

Die Platzierungen im Detail:

 

Herreneinzel A

1. Patrick Tillack (Tbd. Osterfeld)

2. Sören Schreiber (TuSpo Huckingen)

3. Sebastian Fuchs (Tbd. Osterfeld)

 

Herreneinzel B

1. David Hennes (SpVgg Sterkrade-Nord)

2. Lukas Kramer (ETG Recklinghausen)

3. Johannes Kleyboldt (TuS Saxonia Münster)

 

Herreneinzel C

1. Daniel Jobski (TSV Heimaterde Mülheim)

2. Benedikt Bracht (TuS Neuenrade)

3. Florian Germer (vereinslos)

 

Dameneinzel A

1. Anna Rogall (Tbd. Osterfeld)

2. Anna Katharina Backs (TG Holzwickede)

3. Elara Bliß - Osterfeld (Tbd. Osterfeld)

 

Dameneinzel B

1. Deborah Fries (TV Arnsberg)

2. Nicole Mengel (BSC Unna)

3. Janice Schlenski (SpVgg Sterkrade-Nord)

 

Mixed A

1. Mandy Zängerle / Patrick Tillack (Tbd. Osterfeld)

2. Pia Weßing / Sebastian Fuchs (ETG Recklinghausen / Tbd. Osterfeld)

3. Yvonne Pries / Patrick Clasen (Tbd. Osterfeld)

 

Mixed B

1. Petra Voß / Jürgen Greif (DJK Saxonia Dortmund)

2. Nadin Kock / Dennis Lanza (TuS Neuenrade)

3. Petra Stork / Simon Peuckmann (ETG Recklinghausen)

 

Mixed C

1. Jana Kaluza / Sören Böhm (DJK Saxonia Dortmund)

2. Melissa Köhler / Benedikt Bracht (KSV Erkenschwick / TuS Neuenrade)

3. Daniela Lüllmann / Amadeus Sons (BSC Unna / vereinslos)

 

Mixed D

1. Vanessa Bracht / Jürgen Knorr (TuS Neuenrade)

2. Alin Skowron / Klaus Dähn (vereinslos)

3. Julia Zimmermann / Tillmann Poll (TuS Saxonia Münster)

 

Herrendoppel A

1. Sebastian Fuchs / Patrick Tillack (Tbd. Osterfeld)

2. Tobias Schulz / Stefan Wilke (Letmather TV)

3. David Hennes / Jan Hüging (SpVgg Sterkrade-Nord / Bottroper BG)

 

Herrendoppel B

1. Sebastian Bölhauve / Tim Waltenberger (TG Holzwickede)

2. Lukas Kramer / Dennis Lanza (ETG Recklinghausen / TuS Neuenrade)

3. Alexander Ramm / Matthias Domann (Iserlohner TS)

 

Herrendoppel C

1. Sören Böhm / Maximilian Otten (DJK Saxonia Dortmund)

2. Helge Bolland / Peer Steffens (TSC Eintracht Dortmund)

3. Marco Pohlmann / Stefan Sossna (SV GEA Happel / TV Datteln)

 

Herrendoppel D

1. Kazimierz Kulawiak / Gianfranco Zeppa (vereinslos)

2. Marcel Herwig / El Nino Kajano (KSV Erkenschwick)

3. Helge Eickholt / Helmut Eickholt (Gladbecker FC)

 

Damendoppel A

1. Lisa Babij / Lea Bühner (BSC Lüdenscheid / BC Herscheid)

2. Yvonne Pries / Mandy Zängerle (Tbd. Osterfeld)

3. Petra Stork / Pia Weßing (ETG Recklinghausen)

 

Damendoppel B

1. Lea Kurz / Anna Rogall (Tbd. Osterfeld)

2. Verena Enneking / Nele Kaiser (TuS Saxonia Münster)

3. Ronja Berger / Anne Lauber (Tbd. Osterfeld)

 

Damendoppel C

1. Bettina Piltz / Agi Schnitzler (TV FA Altenbochum)

2. Mirjam Gottschalk / Nicole Mengel (BSC Unna)

3. Frederike Fox / Jana Kaluza (DJK Saxonia Dortmund)

 

Bericht: Lars Laibacher

Januar 2016: TG Holzwickede startet auf Neujahrsturnieren in das neue Jahr
Sabrina Hüsken und Lars Laibacher beim Neujahrsturnier

Einige Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede starteten am vergangenen Wochenende zum ersten Mal auf zwei verschiedenen Neujahrsturnieren.
Wo in den vergangenen Jahren viele Spieler nur auf dem Turnier in Dortmund antraten, nahmen zwei Spieler dieses Mal eine längere Anfahrt Richtung Düsseldorf auf sich.
Während sich Roxana Köhler, Sabrina Schneider und Jan Hoffmann rechtzeitig in Dortmund anmeldeten, war es Mitte Dezember schon zu spät für Sabrina Hüsken und Lars Laibacher. Dort war es für die beiden nicht mehr möglich ordentlich Mixed zu spielen.
Dadurch ließen sie sich aber nicht aufhalten und meldeten sich im Raum Düsseldorf an einem anderen Turnier an und waren positiv überrascht.
"Wir hätten nicht gedacht, dass man in so einem Rahmen und mit so einer Ideenvielfalt ein Turnier ausrichten kann", sagte Lars Laibacher am Ende des Tages. Ein so gut organisiertes und familiäres Turnier hatten die beiden lange nicht mehr erlebt. Deshalb war ihnen am Ende auch die durchwachsene Platzierung im Mittelfeld fast gleichgültig. Danach konnten sie sogar noch zum Turnier nach Dortmund fahren und dort zusammen mit ihren Sportfreunden feiern.
Hier hatten Sabrina Schneider und ihr Mixedpartner Marcel Siebeneich leider Pech und schieden als Dritte in der Gruppenphase aus. Einen ähnlichen Turnierverlauf musste das Mixed Hoffmann/Köhler leider hinnehmen.

Auch ohne Platzierungen auf dem Siegerpodest sind alle über den Einstieg ins neue Jahr froh. Das wenige Interesse an den Neujahrsturnieren in diesem Jahr zeigt zudem auch, dass dieses Jahr die eigenen Leistungen in den Saisonspielen Vorrang haben.

 

November 2015: TG Holzwickede spielt herausragende Hinrunde
(von links: Sebastian Bölhauve, Sebastian Student, Carolin Kaup, Nabil Essakali,

Die erste Badmintonmannschaft der Turngemeinde Holzwickede befindet sich nach Abschluss der Hinrunde auf direktem Aufstiegskurs in die Bezirksliga.

Die erfolgreiche Entwicklung der Badmintonabteilung könnte zum Abschluss der laufenden Saison einen neuen Höhepunkt erreichen. Mit nur einer knappen Niederlage, einem Unentschieden und mehreren Siegen steht das Team um Mannschaftsführer Sebastian Student verdient auf dem ersten Tabellenplatz. Bis jetzt liefern alle Mannschaftsmitglieder nahezu ihre Bestform und tragen auch zu einer mannschaftlichen Geschlossenheit bei.

Da allerdings nur der erste Tabellenplatz zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt, sollte diese Form auch in der Rückrunde gehalten werden. In der diesjährigen Staffel blicken nämlich noch weitere starke Anwärter auf den einzigen Aufstiegsplatz.

Erheblich zur Option für den Aufstieg hat der Trainer Mirko Wölk mit seiner qualitativ hohen Trainingsarbeit beigetragen. Fast alle Spieler konnten mit ihm ihre Leistung auf dem Badmintonfeld enorm steigern. Die Mannschaft ist somit gut für den Traum Bezirksliga im nächsten Jahr vorbereite. 

 

 

Mai 2015: Zwei Podestplätze beim Badminton-Turnier in Unna!
(Ramona Nienaber und Sebastian Boelhauve)

Bei den Stadtmeisterschaften in Unna haben zwei Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede gute Ergebnisse erzielt. Sebastian Bölhauve erreichte im Mixed den zweiten und Anna-Katharina Backs im Damendoppel den dritten Platz.

Sebastian startete am Samstag mit seiner Partnerin Ramona Nienaber von BSC Unna in einer 5er-Gruppe in das Turnier. Drei Gruppengegner konnten recht souverän bezwungen werden. Der Vierte erwies sich als harter Gegner, wobei es gegen das gemischte Doppel Frickenstein/Fox zu einer knappen Begegnung mit spannenden Ballwechseln kam. Dies spiegelte sich auch in dem Ergebnis von 20:22 in beiden Sätzen wider und so durften Ramona und Sebastian sich über einen verdienten zweiten Platz freuen.

 Einen Tag später nahm Anna-Katharina zusammen mit Stephanie Nielen von Ski Club Unna den Schläger in die Hand. In einer 4er-Gruppe wurde Hin- und Rückrunde mit jeweils sechs Begegnungen ausgetragen. Die beiden Damen konnten viele Punkt- und Satzgewinne erkämpfen und zwei Spiele gewinnen. Am Ende freuten sie sich über einen tollen dritten Platz im Damendoppel.
 

Mai 2015: Erster Platz beim Badminton-Turnier in Erkenschwick!
(Lara Waltermann und Sabrina Hüsken)

Beim Turnierdebut des KSV Erkenschwick hat eine Badmintonspielerin der Turngemeinde Holzwickede ein tolles Ergebnis erzielt. Sabrina Hüsken startete am Samstag mit Sebastian Kiera im Mixed und am Sonntag mit Lara Waltermann im Damendoppel.

Im gemischten Doppel war mit dem Partner aus Erkenschwick leider kein Sieg, allerdings einige Satzgewinne und spannende Spiele möglich.

Besser lief es einen Tag später mit Lara Waltermann von der DJK Saxonia Dortmund. Alle Gruppenspiele konnten relativ souverän in zwei Sätzen gewonnen werden, wobei die Begegnung gegen die Drittplatzierten Barbara von Ostrowski/Martina Stenzel Sossna am Knappesten ausfiel.

Am Ende des Wochenendes freuten die Siegerinnen sich über eine Pokal, eine Urkunde, einen Sachpreis und ein gut organisiertes Tunierdebut.
 

März 2015: TGH feiert erfolgreichen Saisonabschluss!
(v.l.: Sabrina Hüsken, Lars Laibacher, Roxana Köhler, Tim Waltenberger, Jan Hoffmann und Dirk Bonsen)

Im März 2015 war für die Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede der letzte Spieltag der Saison. Beide Mannschaften hatten es bei Auswärtsspielen mit starken Gegnern zu tun.

Das Bezirksklasseteam um Mannschaftsführer Sebastian Student spielte gegen den Tabellenzweiten TuS Lendringsen und konnte trotz geschwächter Aufstellung mit einer knappen 3:4 Niederlage überzeugen. Vor sechs Monaten wurde das Hinspiel bei ähnlich geschwächter Aufstellung noch mit 1:7 verloren und deshalb konnten die Mannschaftsmitglieder erfreut eine Endplatzierung im Mittelfeld der Tabelle feiern.

Das Kreisligateam hatte über den gesamten Saisonverlauf gute Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksklasse und trug gegen den Letmather TV 1877 ein direktes Duell aus. Als Tabellenführer reichte dem Team gegen den Verfolger schon eine 2:6 Niederlage, weshalb der Sprung in die höhere Spielklasse eigentlich recht sicher sein durfte. Am Ende stand nach ausgeglichenen Begegnungen ein ordentlicher 5:3 Sieg.

Durch den Aufstieg ist die Badmintonabteilung der Turngemeinde Holzwickede im nächsten Jahr nun wieder mit zwei Mannschaften in der Bezirksklasse vertreten, wobei das erste Team einen Platz im oberen Tabellenbereich und das zweite Team den Klassenerhalt anstrebt.
 

Dezember 2014: Die Federleichten werden Zweiter beim Nikolausturnier

Beim Minimannschaftsturnier in Mülheim an der Ruhr hat ein speziell dafür zusammengestelltes Team einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Unter dem Namen Die Federleichten gingen Spieler von drei verschiedenen Badmintonmannschaften an den Start. Sabrina Hüsken, Tim Waltenberger und Lars Laibacher von der Turngemeinde Holzwickede, Marvin Ortmann vom TB Rauxel und Melissa Köhler vom SV GEA Happel. Das Nikolausturnier vom Ausrichter VfB Grün-Weiß Mülheim ging bereits in die 20. Auflage und verzeichnete einen Teilnehmerrekord. Das Turnier ist speziell für Spieler aus dem Breitensportbereich, insbesondere Werksmannschaften, ausgerichtet. Am Samstagmorgen absolvierten die Federleichten problemlos die Gruppenphase auf dem ersten Platz, wobei erst der TV Ratingen, dann der MPI für Kohlenforschung und zum Schluss die Polizei Essen/Mülheim 2 bezwungen wurden. Nachdem in der ersten Begegnung das Damendoppel und Dameneinzel nicht überzeugen konnten wurde dort umgestellt, deshalb Melissa Köhler das Einzel und Sabrina Hüsken das Mixed spielte. Tim Waltenberger überzeugte stets im Herreneinzel und im Mixed, Marvin Ortmann und Lars Laibacher im Herrendoppel. Die Leistung im Doppel ist besonders hervorzuheben, weil Marvin und Lars nie zuvor zusammengespielt haben.

Nach der Gruppenphase wurde die Turnier-Tombola ausgewertet, wo unter anderem ein Regenschirm gewonnen wurde und die Freude groß war.

Im Viertelfinale wartete mit dem Team Polizei Essen/Mülheim 1 ein harter Gegner, der aber trotzdem klar mit 4:1 besiegt werden konnte. Das gleiche Ergebnis musste der Vorjahressieger Die Sauerländer im Halbfinale hinnehmen und der Einzug ins Finale war perfekt. Dort wartete mit der Mannschaft RP/Bezirksregierung Düsseldorf ebenfalls ein Sieger aus dem Jahr 2010. Marvin Ortmann und Lars Laibacher starteten mit einem Sieg im Herrendoppel, Sabrina und Melissa verloren das Damendoppel. Tim Waltenberger erkämpfte im Herreneinzel die erneute 2:1 Führung, doch danach glich der Gegner mit einem Sieg im Dameneinzel wieder aus. Somit musste das letzte gemischte Doppel die Entscheidung bringen und trotz guter Leistung von Tim und Sabrina ging der Gesamtsieg an die RP/Bezirksregierung Düsseldorf.

Am Ende des Turniertages war die Freude aber trotzdem groß, weil was den gesamten Verlauf betrifft die meisten Spiele gewonnen hat.
 

November 2014: TGH übernimmt Tabellenführung!

Die Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede erspielten sich mit einem überzeugenden Auftritt in der Paul-Gerhardt Halle die Führung in der Kreisligatabelle. Gegner war der bisher ungeschlagene Tabellenführer vom Iserlohner TS. Schon bei den ersten drei Doppelbegegnungen bestätigte sich der Eindruck eines Spitzenspieles mit vielen spannenden Ballwechseln. Roxana Köhler und Sabrina Hüsken gewannen ihr Damendoppel deutlich mit 21:14 und 21:18. Knappere Ergebnisse gab es bei den Herrendoppeln. Im Ersten siegten Tim Waltenberger und Dirk Bonsen mit 21:19 und 21:18. Im Zweiten erwischten Jan Hoffmann und Lars Laibacher leider einen schwarzen Tag und verloren mit 20:22 und 15:21. Hier ging der erste Satz knapp an den Gegner, obwohl Jan und Lars 11:3 in Führung lagen und danach war keine Chance mehr auf den Sieg. Allerdings wäre die Freude groß gewesen wenn sie bereits gewusst hätten, dass dies die einzige Niederlage des Abends werden würde.

In den folgenden Einzelbegegnungen gab es eine klare Siegserie, wobei Tim Waltenberger und Lars Laibacher deutliche Zweisatzerfolge zeigten. Roxana Köhler im Dameneinzel und Jan Hoffmann im zweiten Herreneinzel erkämpften Erfolge im Endscheidungssatz mit 21:17. Danach durften Dirk Bonsen und Sabrina Hüsken mit Gewissheit des Gesamtsieges im gemischten Doppel aufschlagen und errangen auch hier einen Sieg in zwei Sätzen. Zum Schluss stand ein unerwartetes Endergebnis von 7:1 und ein direkter Tabellenplatzwechsel.

Die Akteure der zweiten Badmintonmannschaft der Turngemeinde Holzwickede freuen sich sehr über die letzten Erfolge, nachdem man in der letzten Saison deutlich aus der Bezirksklasse absteigen musste. Demnächst findet das letzte Hinrundenspiel auswärts gegen die vierte Mannschaft des Ski-Club Unna statt. Das erste Team der TGH hat ein Heimspiel gegen die Fünfte vom GSV Fröndenberg.
 

Oktober 2014: TGH feiert Doppelsieg!!!

Die Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede konnten sich am vergangenen Wochenende über deutliche Heimsiege in der Bezirksklasse freuen. In beiden Begegnungen wurde nur eines der insgesamt acht Spiele verloren und somit überragend mit 7:1 gewonnen.

Am Samstagabend begann die zweite Mannschaft mit hervorragenden Leistungen in den Doppeldisziplinen. Bei den folgenden Einzelspielen konnten die Gegner vom TV Werne mehr Spannung erzeugen. Nach mehreren langen und kraftvollen Ballwechseln gewannen die Spieler der TGH entweder im Entscheidungssatz oder der Verlängerung und machten den deutlichen Sieg perfekt.

Die erste Mannschaft setzte am Sonntagmorgen sogar noch einen drauf. Zwar stand am Ende das gleiche Endergebnis von 7:1, wobei aber die einzelnen Spiele viel deutlicher gewonnen werden konnten. Lediglich das dritte Herreneinzel ging an den Gegner vom Letmather TV 1877 und alle Spiele wurden in zwei Sätzen entschieden.

Die Freude war hier besonders groß, weil nach einer knappen 3:5 Niederlage im letzten Auswärtsspiel der erste Saisonsieg eingefahren ist und man vor allem nicht mehr auf dem Abstiegsplatz steht. Das zweite Team der TGH hat nun von drei Spielen zwei gewonnen und ist zweiter in der Tabelle.

Bildunterschrift: (von links: Sabrina Hüsken, Lars Laibacher, Roxana Köhler, Tim Waltenberger, Jan Hoffmann und Dirk Bonsen)
      

Oktober 2014: Anna-Katharina Backs gewinnt beim 3. Bergkamener Herbstturnier

Am vergangenen Wochenende konnten drei Mitglieder der Turngemeinde Holzwickede beim dritten Bergkamener Herbstturnier beachtliche Podestplätze erreichen.

Am Samstag startete Anna-Katharina Backs mit dem seit Jahren bekannten Mike Rosowski vom VfL Hüls im gemischten Doppel. Nach souveränem Gruppensieg und folgendem Halbfinale war auch der Erfolg im Endspiel nie gefährdet. Anna-Katharina freute sich sehr über den ersten Platz auf der Siegerliste und gehört außerdem zu den besten sieben Teilnehmern der vergangenen drei Jahre.

Am Sonntag durften dann Sebastian Bölhauve und Tim Waltenberger gemeinsam den Schläger in die Hand nehmen. Mit drei Siegen in der Gruppenphase sicherten die beiden mit dem zweiten Platz das Weiterkommen in die KO-Phase. Dort wurde ein harter Kampf in drei Sätzen gegen Mike Rosowski/Andreas Philipp (VfL Hüls/Ski Club Unna) ausgetragen, aber leider verloren. Im folgenden Spiel um den dritten Platz waren Sebastian und Tim aber erfolgreich und siegten klar in zwei Sätzen. Am Ende des Wochenendes überwiegte trotzdem die Freude über einen weiteren Podestplatz in Bergkamen.

Nächstes Wochenende stehen dann wieder Heimspiele in der Hilgenbaumhalle auf dem Programm. Die erste Mannschaft der TGH möchte nach einer knappen Niederlage im letzten Auswärtsspiel den ersten Sieg der Saison feiern. Die zweite Mannschaft steht nach einem Sieg und einer Niederlage auf dem dritten Tabellenplatz.
 

Juli 2014: Sabrina Hüsken und Roxana Köhler holen Silber!

Das neue Damendoppel der zweiten Badmintonmannschaft der Turngemeinde Holzwickede hat sich nach einem tollen dritten Platz beim Heimturnier (Howi-Classics 2014) jetzt beim Doppelturnier des BC Recklinghausen noch einmal gesteigert. Mit nur einer knappen Niederlage sicherte sich das Duo einen hervorragenden zweiten Platz. Mit einem knappen und einem eher entspannten Sieg in einer Dreiergruppe schafften die TGH-Spielerinnen den Sprung ins Halbfinale. Dort ging mit einem klaren Erfolg in zwei Sätzen der Siegeszug weiter ins Finale.

Hier trafen Hüsken und Köhler auf die Paarung Chew/Fu. Gegen die Asiaten, vor denen europäische Badmintonspieler stets viel Respekt haben, konnten die TGH-Damen den ersten Satz denkbar knapp mit 24:22 Punkten gewinnen. Im zweiten (11:21) und darauf folgenden Entscheidungssatz (15:21) wurde allerdings kein effektives Mittel mehr gefunden, sodass am Ende des Turniertages ein erfreulicher zweiter Platz gefeiert wurde.

Sabrina Hüsken und Roxana Köhler fuhren nach mehreren spannenden Begegnungen und niveauvollen Ballwechseln zufrieden nach Hause und gehen mit einer guten Vorbereitung in die nächste Saison.
 

Juli 2014: "Howi-Classics" ein echter Renner

Einen neuen Teilnehmerrekord gab es bei den Howi-Classics, die am 28. und 29.06.2014 in der Hilgenbaumhalle in Holzwickede ausgetragen wurden. Damit mausert sich das Turnier, das die Badmintonabteilung der Turngemeinde Holzwickede nun schon zum fünften Mal ausgerichtet hat, zu einem überregional beliebten Wettkampf.

117 Teilnehmer aus 17 Vereinen waren dieses Mal am Start. Gespielt wurde in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed. Oft erst in den Verlängerungen entschieden wurden vor allem die Halbfinale und Finale. Dabei schafften es auch einige TGH-Spieler aufs Siegertreppchen. Den Titel im Mixed-B-Feld sicherte sich Neuzugang Sabrina Hüsken an der Seite von Long Thang Dach vom SV GEA Happel. Zweite Plätze gab es für Roxana Köhler im Dameneinzel-A-Feld und das Herrendoppel Markus Brunzel/Alex Isenberg im B-Feld. Jeweils Bronze erreichten Sebastian Bölhauve und Tim Waltenberger im Herrendoppel-A-Feld sowie Sabrina Hüsken mit Roxana Köhler im Damendoppel-A-Feld.  

 

Herreneinzel A:

1. Daniel Jobski (DJK Hansa)

2. Dominik Pehle (VfB GW Mülheim)

3. Ingo Buhrow (TuS Neuenrade)

Herreneinzel B:

1. Long Thang Dach (SV GEA Happel)

2. Dennis Schmülling (SV GEA Happel)

3. Kim Yannik Rybarczyk (TB Rauxel)

Dameneinzel A:

1. Lara Waltermann (TuS Neuenrade)

2. Roxana Köhler (TG Holzwickede)

3. Ramona Nienaber (BSC Unna)

Dameneinzel B:

1. Melissa Köhler (SV GEA Happel)

2. Lara Wilfart (TV Arnsberg)

3. Nicole Schröder (BSC Unna)   

Mixed A :

1. Baukloh/Desens (SSV WBG Bochum/BSC Lüdenscheid)

2. Starke/Stratmann (TuS Hattingen)

3. Mailliart/Nienaber (BSC Unna)

Mixed B :

1. Dang/Hüsken (TB Rauxel/TG Holzwickede)

2. Schmülling/Köhler (SV GEA Happel)

3. Haverkamp/Gröver (Ski Club Unna)

Herrendoppel A:

1. Ramm/Domann (Iserlohner TS)

2. Buhrow/Lanza (TuS Neuenrade/TV Arnsberg)

3. Bölhauve/Waltenberger (TG Holzwickede)

Herrendoppel B:

1. Haverkamp/Schülke (Ski Club Unna)

2. Brunzel/Isenberg (TG Holzwickede)

3. Sons/Funke (DJK Hansa/BSC Unna)

Damendoppel A:

1. Koch/Schneider (SSV WBG Bochum)

2. Prötel/Stenzel-Sossna (SV GEA Happel)

3. Köhler/Hüsken (TG Holzwickede)

 

Juni 2014: TGH holt Gold bei Hagen Masters 2014

Holzwickeder kämpfen sich beim Hitzeturnier in Hagen zum ersten Mal ganz nach oben.

Podestplatz aus dem letzten Jahr noch verbessert: Nach einem tollen zweiten Platz in der Doppelkonkurrenz des C-Feldes im letzten Jahr darf sich die Turngemeinde Holzwickede in diesem Jahr zum ersten Mal über einen Sieg freuen. Bei der 26. Auflage der Hagen Masters des BC Hohenlimburg mit mehr als 250 Teilnehmern erkämpfte sich die Doppelpaarung Bölhauve/Essakali diesen Erfolg. Zudem konnten auch in der Einzelkonkurrenz gute Leistungen erzielt werden.

Die zurzeit besten zwei Einzelspieler der Turngemeinde gingen zunächst in der Einzeldisziplin des C-Feldes an den Start. Die mit Platz eins und drei topgesetzten Akteure der Gruppenphase sicherten sich souverän den Einzug in die KO-Runde, wobei Sebastian Bölhauve sogar ohne Satzverlust bleiben konnte. Im Achtelfinale schied er dann allerdings gegen den starken Kai Susen vom BSC Unna aus. Ein knapperes Ergebnis konnte Tim Waltenberger gegen Tomi Honarchian vom BC Hohenlimburg erzielen. Er verlor denkbar knapp in der Verlängerung des dritten Satzes.

Einen Tag später am besonders heißen Pfingstwochenende ging Sebastian Bölhauve mit seinem Doppelpartner Nabil Essakali an den Start. Sie bestätigten in der Gruppenphase locker ihren hohen Setzplatz und zogen ohne Satzverlust in die KO-Phase ein. Nach dem Achtelfinale mit Freilos konnte das zurzeit beste Doppel der TGH mit zwei knappen Dreisatzerfolgen im Viertel- und Halbfinale in das Finale einziehen. Da das an Platz zwei gesetzte Doppel Schrimpf/Traeger vom TSV 1860 Hagen schon im Viertelfinale ausschied, starteten die Holzwickeder sogar als klarer Favorit. Hier gab es gegen den Überraschungsgegner Honarchian/Vogt vom BC Hohenlimburg/SC Union Lüdinghausen einen klaren Sieg in zwei Sätzen mit 21:17 und 21:17 Punkten.

Nachdem sich Nabil Essakali schon im Vorjahr mit Tim Waltenberger über den zweiten Podestplatz freuen durfte, konnte er dieses Ergebnis mit seinem neuen Doppelpartner Sebastian Bölhauve sogar noch verbessern und sehr zufrieden das restliche Pfingstwochenende genießen. Gold für die Turngemeinde Holzwickede.

 

Mai 2014: TGH schlägt bei Münsteraner Stadtmeisterschaften auf

Am 26. und 27.04.2014 fanden in Münster in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums die 23. Offenen Stadtmeisterschaften im Badminton statt. Zwei Turniertage mit 223 Spielern und 405 Spielen liegen hinter den Teilnehmern, darunter auch Roxana Köhler (Foto) und Sabrina Hüsken von der Turngemeinde Holzwickede.

Im Mixed setzte Sabrina Hüsken mit ihrem vierten Platz ein Ausrufezeichen. Zusammen mit ihrem Turnierpartner vom TSC Münster Gievenbeck setzte sie sich in einer starken Gruppe mit drei Siegen durch. Insbesondere im zweiten Spiel bewies Hüsken starke Nerven, als sie einen 15:19 Rückstand im zweiten Satz noch in ein 21:19 Sieg umwandeln konnte. Nachdem im Viertelfinale ein kraftraubender Dreisatzsieg errungen wurde, war im Halbfinale die Luft raus. In zwei Sätzen war das Spiel schnell entschieden. Im Spiel um Platz drei gaben Hüsken und ihr Partner nochmal alles. Am Ende mussten sie sich in zwei knappen Sätzen (19:21, 18:21) geschlagen geben. Dennoch waren die beiden Spieler, die noch nie zusammen gespielt hatten, sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers.

Im Damendoppel spielten Roxana Köhler und Sabrina Hüsken das erste Mal auf einem Turnier zusammen. In einem spannenden Auftaktmatch verloren die beiden gegen die späteren Vize-Meister knapp in zwei Sätzen. Da die folgenden Spiele gewonnen wurden, stand am Ende trotzdem der Viertelfinaleinzug zu Buche. Dort mussten sie nach einem packenden Spiel über drei Sätze (17:21; 22:20; 16:21) leider die Segel streichen.

Alles in allem war es für die Spieler der TG Holzwickede eine sehr erfolgreiche Reise ins Münsterland.
 

August 2013: „Howi-Classics“ wieder mal ein voller Erfolg!!!
Katharina Backs

Bei der diesjährigen Neuauflage der „Howi-Classics“ konnte die TGH wieder zahlreiche Teilnehmer und Gäste aus der Region und ganz NRW begrüßen. Bei herrlichem Sonnenschein konnte das Organisationsteam rund um Abteilungsleiter Sebastian Bölhauve ca. 60 Aktive in den Doppel-Turnieren und ca. 35 Aktive in den Einzeln begrüßen.Für die TGH waren auch bei diesem Turnier einige Podestplätze drin.

Im Herrendoppel (Feld-A) belegt Nabil Essakali zusammen mit Lukas Schulze-Bramey vom GSV Fröndenberg einen herausragenden 1. Platz. Auch im Mixed war Nabil Essakali zusammen mit Katharina Backs von der TGH erfolgreich und errang einen guten 3. Platz. Für Katharina Backs war dieses nicht der einzige Podiumsplatz des Turnieres. Sie belegte gemeinsam mit Steffi Nielen vom SkiClub Unna auch im Damendoppel den 3. Rang. Im Dameneinzel (Feld-B) konnte Sandra Zajons von der TGH einen sehr guten 2.Platz erkämpfen.  

Bild: Katharina Backs

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Dameneinzel A

  1. Claudia Steinmetz (TV Siegburg)                                                                   
  2. Ramona Nienaber (BSC Unna)
  3. Lavie Luong (TuS Scharnhorst)

Dameneinzel B

  1. Nicole Schröder (BSC Unna)
  2. Sandra Zajons ( TG Holzwickede )
  3. Kira Ebel (TB Leckingsen) 

Herreneinzel A

  1. Fabian Liu (TuS Scharnhorst)
  2. Marcel Oswald (TUS Bommern)
  3. Wasim Akram (DSC Wanne-Eickel Badminton Club)

Herreneinzel B

  1. Thomas Linek (SkiClub Unna)
  2. Kim Yannic Rybarczyk (TB Rauxel)
  3. Patrick Lange (DJK Hansa Dortmund)

Damendoppel

  1. Simone Kloss (Vohwinkeler STV) / Marina Rosentreter (Köln)
  2. Daniela Lüllmann / Nicole Dumkow (beide BSC Unna)
  3. Anna Katharina Backs (TG Holzwickede) / Steffi Nielen (SkiClub Unna)

Herrendoppel A

  1. Nabil Essakali (TG Holzwickede) / Lukas Schulze-Bramey (GSV Fröndenberg)
  2. Jan Wille / Alex Ramm (beide Iserlohner TS)
  3. Ingo Filbrandt / Martin Scholz (beide SkiClub Unna)

Herrendoppel B

  1. Maurice Pilz / Immanuel Först (beide SV47/63 Stockum)
  2. Dirk Haverkamp (SkiClub Unna) / Fabian Schülke (PSC Bork)
  3. Philip Mecklenbrauck (BC Bergkamen) / Marcel Hahn (TUS Kachtenhausen)

Mixed

  1. Maik Hilmer / Sonja Velten (beide Siegburger TV)
  2. Ulrich Wolzenburg / Simone Kloss (beide Vohwinkeler STV)
  3. Nabil Essakali / Anna Katharina Backs  (beide TG Holzwickede )
     
Mai 2013: Holzwickeder spielen sich beim Traditions-Turnier in Hagen weit nach vorne!!!

Das gab’s noch nie: Mit einem Podestplatz kehrten die Spieler der Turngemeinde Holzwickede von einem  traditionsreichen Turnier im Badminton zurück. Bei der 25. Auflage der Hagen Masters des BC Hohenlimburg mit mehr als 250 Teilnehmern erkämpfte sich die TGH den zweiten Platz im Herrendoppel des C-Feldes. Und auch die weiteren Ergebnisse sind bemerkenswert. 

Mit drei Herren ging das Team der Turngemeinde am Samstag zunächst in die Einzeldisziplin des C-Feldes. Ohne Satzverlust sicherte sich Sebastian Bölhauve das Weiterkommen in seiner Vorrunden-Gruppe. Lars  Laibacher kam in seiner Gruppe mit einem Sieg und einer Niederlage gegen den an Setzplatz eins antretenden Janik Lange (Mülheim) weiter. Tim Waltenberger hatte es mit Klaus Adam (Hohenlimburg) und Christian Mauel (Nachrodt) zu tun und konnte leider nicht gewinnen.

Turnierpech war es dann, dass mit Bölhauve und Laibacher im Achtelfinale der Hauptrunde ausgerechnet die beiden Holzwickeder aufeinandertrafen. In einer hart umkämpften Partie schenkten sich die Vereinskollegen nichts und gestalteten das Ergebnis mit 21:19, 19:21, 22:20  denkbar knapp. Lars Laibacher setzte sich durch, musste sich im folgenden Viertelfinale dann allerdings Johannes Koopmann (Wetzlar) geschlagen geben. Sein fünfter Platz markierte dennoch das bis dahin beste Ergebnis der TGH-Herren bei den Hagen Masters.

Und es sollte noch besser kommen. Am Sonntag waren die Holzwickeder Nabil Essakali und Tim Waltenberger im Herrendoppel am Start. Mit drei Siegen in drei Spielen dominierte das Paar seine Vorrunden-Gruppe und setzte sich dabei auch gegen die gesetzte  Konkurrenz des Ski Club Unna durch.

Unter den letzen 16 im Hauptfeld gab es dann in der ersten Runde ein Freilos und im Viertelfinale eine hart umkämpfte Partie gegen Macko Pöckelmann / Jens vom Brocke (Wehberg), die sich die Holzwickeder mit 21:17 im dritten Satz sicherten. Nächste Station: Halbfinale. Hier benötigten Essakali / Waltenberger nur zwei Sätze gegen Dierk Kleine und Sebastian Westhues vom  Hammer Sportclub. Und so wurde wahr, womit niemand gerechnet hatte: ein Finale mit Holzwickeder Beteiligung. Nach heftiger Gegenwehr musste sich das TGH-Doppel dort gegen die an zwei gesetzten  Janik Lange / Michael Gröger (Mülheim) mit 15:21, 20:22 geschlagen geben. Die begeistert gefeierte Premiere nahmen Nabil Essakali und Tim Waltenberger dann aber vom Siegertreppchen mit nach Hause: Silber für die TGH!
  

November 2011: TG Holzwickede feiert Badmintonfest

Recht kurzfristig mussten für den 29./30.10.2011 die „HOWI Classics 2011" organisiert werden. Weil sich zwei Spielerinnen und vier Spieler des Clubs Val de Reuil/Louviers aus Holzwickedes Partnerstadt erst spät angesagt hatten, stellte die Badminton-Abteilung der Turngemeinde das Turnier in kürzester Zeit auf die Beine. Dennoch und auch trotz des Termins in den Schulferien war die Beteiligung zufriedenstellend. Selbst Spieler auswärtiger Vereine aus Städten der Region wie Unna und Hamm reisten an. Zum Turnierbeginn begrüßte die stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises, Frau Ulla Pardemann, Teilnehmer und Besucher. Sie wies auf die nachhaltigen Verbindungen der Sportvereine innerhalb der Städtepartnerschaft Holzwickede/Louviers hin. Badminton zählt seit einigen Jahren dazu.

Sportlicher Ehrgeiz und Spannung, aber auch viel Spaß kennzeichneten den Turnierverlauf. Hier zeigten die französischen Gäste ihre besonderen Eigenschaften. Sie bestritten ihre Spiele mit einer Leichtigkeit und Eleganz, die die Anstrengung nicht sichtbar werden ließ. Die TGH-Aktiven freuten sich besonders über das Wiedersehen mit alten Bekannten: Olivier Sechet und Antoine Latour waren bereits mehrfach in Holzwickede. Als Neue reisten an: Sylvie Loze, die Präsidentin des französischen Clubs, Nanye Aboki, Dylan Sechet und Corentin Lecerf, der mit seiner exzellenten Spielweise alle begeisterte.

Nicht nur im Spiel, auch beim Apres-Badminton wurde nichts ausgelassen. Sonntags hatte ein Holzwickeder Spieler Geburtstag. Gemeinsam wurde bei ihm und in der Disco bis in die frühen Morgenstunden vor- und hineingefeiert. Am Sonntagnachmittag musste dann Abschied genommen werden, wobei sich alle einig waren: Der sportliche Austausch wird weitergehen.

Apropos Sport: Gespielt wurden bei den „HOWI Classics 2011“ Einzel, Doppel und Mixed in den Klassen A und B. Als Sieger gingen vom Court:

Herreneinzel: 
1. Corentin Lecerf
2. Antoine Latour
3. David Born und Sebastian Student

Mixed:       
1. Nanye Aboki / Lars Laibacher
2. Sylvie Loze / Tim Waltenberger
3. Nicole Dumkow / Dieter Jancovec

Herrendoppel:
1. Corentin Lecerf / Christoph Teichmann
2. Lars Laibacher / Stefan Lehe                            
3. Niclas Möllmann / Sebastian Student

 

Juli 2011: Erfreuliche Turniersaison für Badminton-Teams
Von links nach rechts: Lars Laibacher, Tim Waltenberger, Sabrina Schneider, Roxana Köhler, Anna-Katharina Backs, Hannah Wegner, Sebastian Student und David Born

Das Badmintonteam der Turngemeinde Holzwickede hat erfolgreich die Turniersaison 2011 beendet.

Nach einem guten Start bei den Hagen Masters, wo man trotz Pech bei der Auslosung eine gute Leistung zeigen konnte, konnten sich fast alle Turnierteilnehmer bei den kommenden Turnieren über einen Podestplatz freuen.

Dieses Jahr nahmen David Born, Alexander Isenberg, Niklas Möllmann, Sebastian Student, Markus Brunzel, Sebastian Bölhauve, Tim Waltenberger, Lars Laibacher, Anna-Katharina Backs, Sabrina Schneider, Hannah Wegner und Roxana Köhler für die Turngemeinde Holzwickede den Schläger in die Hand.

Bei den diesjährigen Hammer-City-Masters erspielte sich das junge Mixed Laibacher/Köhler einen hervorragenden zweiten Platz und erreichte somit die erste Medaille der Saison. Auch David Born konnte sich nach einer souveränen Leistung im Herreneinzel über Bronze freuen. In der Doppelkonkurrenz war er zusammen mit Alexander Isenberg sogar Favorit auf Edelmetall, allerdings spielten sie nicht so fehlerfrei wie üblich und verpassten das Podest knapp. Aus gesundheitlichen Gründen konnte das Erfolgsdoppel Student/Möllmann leider nicht am Turnier teilnehmen. Denn auch für sie wäre sicherlich eine Medaille erreichbar gewesen.

Eine Woche später stand bei den Lünen Classics Doppel und Mixed auf dem Programm. Wo man in Hamm noch mit den Stammpartnern auf das Feld ging, suchte sich jetzt jeder einen neuen Partner. Anna-Katharina Backs und Hannah Wegner holten im Damendoppel nach einer sehr souveränen Vorstellung Silber. Hier wäre im Finale mit etwas Glück auch der erste Platz drin gewesen. Im Gemischten Doppel schafften alle vier Mixed-Paarungen der TGH den Einzug in das Viertelfinale. Dies bedeutete, dass man selbst gegeneinander spielen musste. Brunzel/Köhler spielten gegen Laibacher/Wegner und Bölhauve/Backs gegen Student/Schneider. Auf beiden Feldern gab es hart umkämpfte Ballwechsel, wobei schließlich Laibacher/Wegner und Student/Schneider in das Halbfinale einzogen. Auch hier schenkte man sich trotz gleicher Vereinsmitgliedschaft nichts und Student/Schneider siegten hauchdünn. Im Finale fehlten dann leider die Kräfte, um bei der Siegerehrung ganz oben stehen zu können.

Wiederum eine Woche später wollte das Badmintonteam nochmal beim 2. Borker-Sommerturnier ihr Bestes geben. Im Damendoppel wusste die Paarung Backs/Wegner schon wieder nicht, ob man sich über Silber freuen oder ärgern sollte, denn auch hier mangelte es nur bei der Konzentration für die wichtigen Punkte. Zudem konnte sich Sabrina Schneider zusammen mit Alexander Isenberg mit drei Siegen und einer guten Vorstellung über ein gelungenes Wochenende freuen.

Nach einigen Podestplätzen, guten Leistungen und viel Spaß geht das Badmintonteam der Turngemeinde Holzwickede nun mit Vorfreude und Erwartungen in die kommende Saison 2011/2012.
 

Juli 2011: Malte Laibacher rückt ins Jugendnationalteam

Krönender Abschluss im letzten Jahr als Jugendspieler: Der Bundestrainer der Badminton-Jugendnationalmannschaft hat den 17-jährigen Holzwickeder Malte Laibacher für die Teilnahme an zwei Länderspielen nominiert. Am 24. und 25. August geht es in Mölln und Vechta jeweils gegen Dänemark. Malte Laibacher rechnet sich große Chancen aus, in beiden Begegnungen jeweils im 2. Herreneinzel eingesetzt zu werden.

Die Nominierung durch Bundestrainer Holger Hasse sieht Malte Laibacher als Lohn für seine seit Monaten stetig steigende Form. 2010 hatte sich das Badmintontalent, das bei der Turngemeinde Holzwickede begann, seit acht Jahren dem NRW-Landeskader angehört und seit drei Jahren für den BC Hohenlimburg aufschlägt, in der bundesdeutschen Spitze festgespielt. Nachdem ihm an der Seite seines damaligen Doppelpartners Niklas Niemczyk bereits 2009 der Sprung an die Spitze der deutschen Doppelrangliste in der Altersklasse U 17 gelungen war, drehte der Holzwickeder Nachwuchsspieler zuletzt vor allem im Herreneinzel  richtig auf. Die Bilanz der Saison 2010/2011: Westdeutscher Meister U 19, Dritter bei den Deutschen Meisterschaften U 19, Dritter bei den Westdeutschen Meisterschaften U 22, Dritter bei den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften in Berlin mit dem BC Hohenlimburg.

Womit wir bei seinem Verein wären. 2008 war Malte Laibacher nach Hohenlimburg gewechselt. In der vergangenen Saison gelang ihm mit der 2. Mannschaft der Aufstieg von der Verbandsliga in die Regionalliga. Gleichzeitig schaffte die 1. Garnitur den Sprung in die 2. Bundesliga, weshalb auch Malte Laibacher künftig dem Bundesligakader angehört und sich Hoffnungen auf Einsätze machen darf.

Jugendnationalmannschaft, 2. Bundesliga – eine herausragende Bilanz für einen 17-Jährigen, der bei allen Erfolgen vor allem auch viel Spaß mit Badminton verbindet.
  
 

Juni 2011: Gute Ergebnisse der Badminton-Mannschaft beim Hagen-Masters
Im Vordergrund: Roxana Köhler und Lars Laibacher ( beide TGH )

Mit erfreulichen Ergebnissen kehrte das sechsköpfige Badminton-Team der Turngemeinde Holzwickede von einem der größten Privaturniere Deutschlands zurück. Bei den Hagen-Masters, die jedes Jahr am Pfingstwochenende stattfinden, gingen Roxana Köhler, Tim Waltenberger, David Born, Lars Laibacher, Niclas Möllmann, und Sebastian Bölhauve an den Start.
Am Samstag im Herreneinzel hatten die Holzwickeder Pech bei der Auslosung. So verloren Tim Waltenberger und Lars Laibacher gleich in der ersten Runde und auch für David Born war in der zweiten Runde Schluss. Später stellte sich heraus, dass Laibacher und Born gegen die beiden Finalisten ihr Bestes versucht hatten.

Besser lief es für Roxana Köhler im Dameneinzel. Die seit Jahren beste Dame im Jugendbereich des Vereins wurde nach nervösem Beginn im Turnier Zweite in ihrer Gruppe und stand prompt im Halbfinale. Dort zeigte Roxana Köhler eine starke Leistung und verlor die Begegnung nur knapp mit 15:21 und 16:21. Ihr hatte am Ende leider die Kraft gefehlt, da sie noch am gleichen Tag mit Lars Laibacher im gemischten Doppel angetreten war.

Im Mixed erspielten sich Laibacher und Köhler einen tollen dritten Platz in ihrer Gruppe und zeigten eine gute Leistung gegen die späteren Zweitplatzierten Hagener Lückel und Hu.

Am Pfingstsonntag nahmen Born, Laibacher, Möllmann, Bölhauve und Köhler für die Doppelkonkurrenzen den Schläger noch einmal in die Hand. Hier wurde das Doppel Born/Laibacher für die wochenlange Einspielphase belohnt und erreichte das Achtelfinale. Dort unterlag das Duo mit 18:21 und 19:21 gegen die späteren Finalisten.

Roxana Köhler ging mit der Hohenlimburgerin Nicole Wycisk an den Start, doch auch hier reichte es trotz guter Leistung nur zum dritten Platz in der Gruppe.

Die Hagen-Masters waren für die Badmintonspieler der Turngemeinde Holzwickede ein voller Erfolg. Sie konnten nicht nur sportliche Eindrücke sammeln, sondern auch die Badminton-Elite Deutschlands hautnah erleben.

 

April 2011: Teilnahme am Internationalen Turnier beim Badminton Club Val de Reuil / Louviers

Nach dem Turnier des vergangenen Jahres fand sich heute fast die gesamte 1. Mannschaft der TG Holzwickede mit Anna-Katharina Backs, Sabrina Schneider, Roxana Köhler, Niclas Möllmann, Sebastian Student, Lars Laibacher,  Andre Seefeldt und Tim Waltenberger, um am diesjährigen Turnier teil zu nehmen. 

Freitag um ca. 15.30 Uhr hatte Lars Laibacher alle Mitfahrer eingesammelt und nach einem ersten Gruppenfoto  geht es auch schon mit dem Vereinseigenen Bully los Richtung Frankreich. Trotz Osterferien sind die Autobahnen recht leer und wir kommen zügig voran. Etwa 100 Km vor dem Ziel meldet sich plötzlich die Tankanzeige. Auf der Autobahn sind weit und breit keine Tankstellen zu sehen. Wir beschließen also abzufahren und dem Navigationsgerät bis zur nächsten Tankstelle zu folgen. In den hinteren Reihen des Bullys macht sich Panik breit, da wir in einer sehr landwirtschaftlich geprägten Gegend am späten Abend unterwegs sind und sich keiner vorstellen kann, dass es hier eine Tankstelle geben wird. Wir finden die Tankstelle. Sie ist aber schon geschlossen. Dank der Auskunft einiger Pubbesucher direkt nebenan, finden wir aber schnell eine andere und können unsere Fahrt beruhigt fortsetzen.

In Val-de-Reuil kommen wir gegen 23.00 Uhr an, wo wir herzlich von Olivier Sechet und einigen anderen begrüßt werden. Nach der Zimmerzuteilung und einem späten Abendbrot mit viel Informationsaustausch gehen wir alle schlafen.  Am nächsten Morgen klingelt der Wecker bereits um 6.30 Uhr, denn keiner will das für 7.30 Uhr reservierte Frühstück in der Halle verpassen.  An der Halle angekommen ,inspizieren wir erst einmal die Badmintonfelder, bevor wir uns ans typisch französische Frühstück wagen. Direkt danach müssen wir uns auch schon fürs Turnier anmelden, das in wenigen Minuten beginnen sollte.  Zunächst stehen die Doppel an. Dabei starten Lars und Tim zuerst gegen die aus England angereisten Badmintonspieler. Nervosität und viele Fehler bestimmen das Spiel. Leider unterliegen Lars und Tim nach 3 Sätzen, es war mehr drin.

Sabrina und Anna-Katharina bestreiten ihr erstes Doppel in Halle 2. Leider verlieren auch sie das erste Spiel. Niclas und Sebastian starten als einziges Doppel erfolgreich ins Turnier. Mühelos schlagen Sie Ihren ersten Gegner mit 21:13 und 21:19. Das war er, der erste Sieg für die TG Holzwickede in Frankreich.

Leider folgten nicht mehr sehr  viele. Das Doppel Lars und Tim hatte auch im zweiten Gruppenspiel trotz großartigem Kampf kaum Chancen. Die Damen verloren ebenfalls ihr zweites Gruppenspiel. Und auch die im ersten Spiel noch siegreichen Niclas und Sebastian verloren ihr zweites Spiel knapp mit 18-21 und 19-21.

Alle Doppel waren rausgeflogen und die Spieler warteten nun auf die Einzeldisziplinen. Für die Herren lief es dort leider auch nicht viel besser. Andre hatte zwei starke Gegner, die ihm kaum Punkte ließen. Auch Tim musste sich zweimal mit 2-0 nach Sätzen geschlagen geben. Die etwas erfahrenen Lars und Niclas konnten auch nicht viel gegen Ihre Gegner ausrichten und verloren beide Spiele mit jeweils 2-0. Nur Sebastian hatte wohl Losglück gehabt und konnte sich in seiner Gruppe durchsetzen. Dabei war das erste Spiel entscheidend. Den ersten Satz musste er noch mit 18-21 abgeben. Den zweiten gewann er dann mit 21-16, worauf er dann im entscheidenden dritten Satz erst in der Verlängerung mit 24-22 siegen konnte.  Das zweite Gruppenspiel konnte er dann etwas klarer mit 21-12 und 21-15 für sich entscheiden. Im Sechzehntel-Finale war dann aber auch für ihn Schluss. Dort unterlag Sebastian in 2 Sätzen und war draußen.

Die Damen schlugen sich etwas besser. Zwar verlor Sabrina ihre beiden Spiele mit 0-2 Sätzen, doch Roxana Köhler und Anna-Katharina konnten ihre ersten Gruppenspiele gewinnen. Während Roxana dann das zweite Gruppenspiel verlor und ebenfalls ausschied, konnte Anna-Katharina auch im zweiten Spiel glänzen und Ihre Gruppe gewinnen. Dies ermöglichte Ihr die Teilnahme am Viertelfinale, wo sie leider sehr knapp nach 2 Sätzen verlor ( 21-23, 19-21 ).

Für diesen Tag war es das gewesen. Die komplette Truppe ging Duschen und man fuhr nach Louviers, um etwas zu Essen. Nach dem Essen warteten auch schon die netten Gastgeber in der Unterkunft auf uns, um zu feiern.

Vorbildlich gingen die Jugendlichen und die auch noch am Sonntag Mixed Spielenden frühzeitig ins Bett. Die Anderen genossen noch französische Spezialitäten der Gastgeber und schlossen in einer gemütlichen Runde nette Kontakte; unter anderem auch mit den Turnierschiedsrichtern. Vielleicht ist das ein Vorteil im nächsten Jahr.

Am Sonntag ging es auch beim Mixed genauso weiter wie am Samstag. Roxana und Andre verloren Ihre beiden Spiele genauso wie die am Vorabend zusammen gewürfelten Mixed aus Anna-Katharina und Olivier sowie Sabrina und Ihr netter französischer Partner. Als Niclas und Sebastian, die beide sonntags nicht spielen mussten und die TGH am feierlichen Vorabend am Längsten vertreten hatten die Halle betraten, waren bereits alle ausgeschieden und bereiteten sich auf die Rückfahrt vor. Nun war es Zeit Danke zu sagen und Abschied zunehmen. Ein sehr gut organisiertes Turnier ging für uns leider zu früh zu Ende. Doch Spaß hat es allen gemacht. Und darum geht es auch! Der BVRL war ein sehr GUTER GASTGEBER und wir als TG Holzwickede können uns Glücklich schätzen, zu so einem Turnier eingeladen zu werden.

 

April 2011: Durchmarsch der 1. Mannschaft

Ein grandioser Durchmarsch durch die Kreisliga gelang in diesem Jahr der Holzwickeder Badmintonmannschaft. Nachdem man schon im vergangenen Jahr mit 10 Siegen aus 10 Spielen unangefochten Kreisklassenmeister wurde, schaffte es der Liganeuling erneut, die Saison mit 12 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage auf Platz Eins zu beenden. Mit dem Rückkehrer David Born, der gleichzeitig auch das Traineramt von Julia Gungl übernahm, gelang dass, was vor der Saison keiner gedacht hätte. Die souverän gespielte Saison endete mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse.

Dieser stand bereits 3 Spieltage vor Schluss fest und wurde auch schon nach dem letzten Heimspiel gebührend gefeiert. Erst im letzten Saisonspiel musste sich die, durch Ausfall zweier Stammspieler, geschwächte Mannschaft der TGH mit 5-3 gegen BSC Overberge 2 geschlagen geben. Diese Niederlage bedeutete auch gleichzeitig das Ende einer überragenden Serie. Zuvor waren die Spieler der TGH seit  Ende 2008 in 31 Spielen (28 Siege, 3 Unentschieden) ungeschlagen geblieben. Doch eine Serie bleibt es auch in der neuen Saison zu verteidigen weiss Mannschaftskapitän Sebastian Student. Die letzte Heimniederlage in der Hilgenbaumhalle, bei der nur er und sein Doppelpartner Niclas Möllmann schon in der Mannschaft spielten, gab es am 13.12.2006.

Mit dieser Heimstärke im Rücken steht das Ziel für die nächste Saison schon fest: Klassenerhalt und vielleicht ein bisschen mehr.

Bevor die Vorbereitungen für die nächste Saison starten, fährt die Mannschaft mit einigen Jugendspielern zu einem Badmintonturnier nach Frankreich.  Der Badmintonclub von Holzwickedes Partnerstadt Louviers richtet ein internationales Turnier aus. Dort wollen  sich die TGH´ler dann mit Spielern aus Frankreich, Belgien und England messen und die Freundschaft mit den Spielern vom Club Val De Reuil / Louviers vertiefen.

Vorne von links: Niclas Möllmann, Monika Isenberg, Anna-Katharina Backs, Sabrina Schneider, Regina Laibacher
Hinten von links: Sebastian Student, David Born, Lars Laibacher, Alexander Isenberg

  

Juli 2010: Badmintonspieler trotzten Hitze bei den 1. Howi-Classics

Dem Trainerschein von Katharina Backs verdankt die Turngemeinde Holzwickede ein großes Vereinsturnier. Für ihre Ausbildung zur Badminton-Trainerin musste sie ein Projekt organisieren. „Ich dachte mir, das wäre ein guter Anlass, den ganzen Verein in einem Turnier zusammen zu bringen.". Also organisierte Katharina Backs für den 10.07.2010 eine Art Vereinsturnier in der Hilgenbaumhalle.

Dabei ging es neben sportlichem Ehrgeiz aber viel mehr darum, dass die Spieler ihre Leistung mit anderen messen konnten. Vor allem lernten sich so die verschiedenen Altersklassen des Vereins besser kennen. „Es geht aber nicht um den Druck, unbedingt zu gewinnen, sondern nur darum, die beste Leistung zu zeigen", meinte Backs. Wegen der Hitze in der Halle bestand kein Zwang, jedes Spiel zu machen. Aber Badminton-Spieler sind hart im Nehmen und keiner machte schlapp. Vom Schüler bis zum Senior maßen auf sechs Feldern fast alle Spieler ihren Leistungsstand. Das war bei gut 30 Grad Hitze in der Halle schon die größte Herausforderung. Aber davon ließ sich kein Sportler beeindrucken. ,Aber extrem anstrengend ist das unter diesen Bedingungen schon", meinte Katharina Backs. Für die gute Leistung unter härtesten Bedingungen gab es nachher noch Gegrilltes zur Belohnung und natürlich den Deutschlandsieg im Fernsehen.

 

Juni 2010: Viele Podiumsplätze für Badmintonjugend

Mit unerwartet vielen Treppchenplätzen kehrten die Jugendspieler der TG Holzwickede von den 4. Mellmausländer Classics zurück. Bemerkenswert: Alle vier Teilnehmer kamen bei diesem Wettbewerb in Witten mindestens einmal unter die ersten Drei.

Top-Athletin der TGH war Roxana Köhler. Das 17-jährige Nachwuchstalent spielte sich in allen drei Disziplinen ganz nach vorne. Sie wurde Erste im Mädcheneinzel, Erste im Mixed an der Seite ihres Partners Frederic Wortmann sowie Zweite im Mädchendoppel zusammen mit ihrer Schwester Lorena Köhler.

Ebenfalls drei Medaillen errang Frederick Wortmann. Seine Bilanz neben dem Sieg im Mixed: Zweiter Rang im Jungeneinzel und dritter Platz im Jungendoppel mit seinem Partner Tim Waltenberger.

Eine besondere Ehre wurde im Verlauf des Turniers Frederic Wortmann zuteil. Durch seine Finalteilnahme im Einzel sicherte sich der 16-Jährige die Möglichkeit, in einem Ein-Satz-Match gegen einen absoluten Top-Seniorenspieler anzutreten. Sein Gegner: Stephan Löll, Stammspieler von Rot-Weiß Wesel in der zweiten Bundesliga.

So fuhr das Jugend-Quartett der TGH am Ende nicht nur mit herausragenden Ergebnissen, sondern auch mit bleibenden Erlebnissen zurück nach Holzwickede. Jugendtrainer Lars Laibacher war mehr als zufrieden: „Ein schönes Turnier. Ich freue mich über die Leistungen meines Teams und bin sicher, dass nicht nur gute Platzierungen erreicht, sondern auch viele Erfahrungen gewonnen wurden.“

 

März 2010: Badminton - Aufstieg in die Kreisliga...