Rehabilitationssport – „Herzsport“

Herzsport nach § 43 SGB V. für Menschen, die an einer Herzkrankheit leiden, ist der Herzsport ein Teil der notwendigen Rehabilitation.
Das Herz, dieser wichtigste Muskel des menschlichen Organismus, verlangt nach Bewegung.

Nur – welche Art von Belastung ist gesund, wann schadet zu viel Eifer?

Anleitung ist gefragt und ein Rahmen, in dem die spezifischen Problemstellungen einer Herzerkrankung in ein ausgewogenes Sportprogramm einfließen. Dazu sind hier Partner, die mit ähnlichem Hintergrund Sport treiben möchten; ohne Leistungsdruck, aber mit Spaß an der Bewegung und Lust am Leben.

Die Kompetenz ärztlicher Betreuung und eines erfahrenen Übungsleiters, verbunden mit dem Gruppenerlebnis in einer Gemeinschaft, bündeln sich im Programm der Herzsportgruppen.

Durch Gymnastik, Ausdauertraining, Entspannungsübungen und Spiele werden das Körperbewusstsein und das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit gefördert.

Das vermittelte „Wohlgefühl“ rückt herzschädigenden Stressfaktoren gründlich zu Leibe.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Ihnen eine Verordnung zur Teilnahme ausstellen kann, oder sprechen Sie die Leitung unserer Gruppe an.

Leitung: Marie-Luise Wehlack

Ärztliche Betreuung:

  • Dr. Doris Bühlmann
  • Dr. Christiane Schwarz
  • Dr. Else-Marie Amelung

Termin: Montag, 20.00 – 21.30 Uhr / Kurs-Nr. 090
Ort: Dudenroth-Halle ( Sporthalle der Dudenrothschule ), Hauptstr. 77 in Holzwickede