Wichtige Teilnehmerinformationen

Hygienekonzept für SPORTHALLEN:

– Übungsleitende (ÜL) und Teilnehmende (TN) reisen einzeln und bereits in Sportkleidung an.

– Die Sportstätte wird nur von ÜL/TN betreten, die weder Krankheitssymptome haben noch Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

– Die Halle wird nacheinander, ohne Warteschlange, mit Mund-Nasen-Schutz und einem Mindestabstand von 1,5 m betreten.

– Vor und nach dem Training werden die Hände gründlich gewaschen oder desinfiziert.

– Es werden Anwesenheitslisten geführt, die mindesten 4 Wochen aufbewahrt werden.

– Während der Sporteinheit ist der Mindestabstand immer einzuhalten und der Mund-Nasen-Schutz griffbereit.

– Geräteräume werden nur einzeln betreten.

– Die Gruppenstärke ermöglicht 10m² Raum pro Person. (Die Hallengrößen wurden vorher erfragt.)

– Bei der Benutzung der Sanitäranlagen (WC) wird der Mund-Nasen-Schutz getragen und der Mindestabstand eingehalten.

– Benutzte Geräte werden nach dem Training desinfiziert.

– Die Sporteinheit wird verkürzt, damit eine 10minütige Pause für einen kontaktlosen Gruppenwechsel gegeben ist.

– Die Halle wird nach dem Training unverzüglich, nacheinander, ohne Warteschlange, mit Mund-Nasen-Schutz und einem Mindestabstand von 1,5 m verlassen.

– Alle ÜL/TN werden über diese Regeln informiert und bestätigen die Einhaltung (bei Kindern die Erziehungsberechtigten).

Die TGH verzichtet auf Mannschaftssport (Volleyball und Badminton-Doppel).

Hygienekonzept für SPORTPLÄTZE (Leichtathletik):

– Übungsleitende (ÜL) und Teilnehmende (TN) reisen einzeln und bereits in Sportkleidung an.

– Der Sportplatz wird nur von ÜL/TN betreten, die weder Krankheitssymptome haben noch Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

– Zuschauern und Begleitpersonen ist der Zutritt nicht gestattet.

– Beim Betreten der Sportstätte und während der Sporteinheit ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz griffbereit.

– Jeder TN erhält seinen eigenen Bereich für die Ablage von privaten Gegenständen.

– Vor und nach dem Training werden die Hände gründlich gewaschen oder desinfiziert.

– Es werden Anwesenheitslisten geführt, die mindesten 4 Wochen aufbewahrt werden.

– Geräteräume werden nur einzeln betreten.

– Die vereinseigenen Geräte werden vor und nach dem Training desinfiziert.

– Wartezeiten, die durch die Abstandsregelung entstehen, werden in Kauf genommen.

– Bei der Benutzung der Sanitäranlagen (WC) wird der Mund-Nasen-Schutz getragen und der Mindestabstand eingehalten. Vorher muss das Entfernen vom Sportplatz dem ÜL angezeigt werden.

– Der Sportplatz wird nach dem Training unverzüglich unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m verlassen.

– Alle ÜL/TN werden über diese Regeln informiert und bestätigen die Einhaltung (bei Kindern die Erziehungsberechtigten).